Justiznotstand & Rechtsbankrott

Antwortschreiben: Erledigung_zu_S120100-863-STR-2019

Aktionsplattform Bürgerdemokratie statt Parteiendiktatur

Schüttaustraße 1-39 / 19 / 7

1220 Wien

Bundespräsident

Dr. Alexander Van der Bellen

Sehr geehrter Herr Bundespräsident!

Es ist etwas faul im Staate Österreich!

Ganze Gerichtsstände, Richter und Staatsanwälte sind korrupt oder werden auf Grund ihrer sexuellen Orientierung zur Korruption erpresst!

Eindeutig beweisbare Fehlurteile werden von den gerichtlichen Instanzen bis hin zu den Höchstgerichten abgesegnet !

Anzeigen wegen Amtsmissbrauch gegen korrupte Justizorgane werden ohne Ermittlungen mit fadenscheinigen Begründungen von der Staatsanwaltschaft obligatorisch eingestellt !

In Österreich herrscht seit Jahren beweisbar ein absoluter Justiznotstand !

Ihr aktives Einschreiten ist gefordert und notwendig !

Im Bezug auf das Ihnen in unserem Auftrag von Stadtherr.Design im Juni 2019 zugesandte Karfreitagsdossier :

Kirche & Staat eine unheilige Allianz

Das pädokriminelle Netzwerk in Österreich und die Methoden seiner Vertuschung mit einer Resolution für Österreich

Bericht des außerparlamentarischen unabhängigen Bürgeruntersuchungsausschusses AUA:

Im Fokus -Tatort Justiz Karfreitagsdossier.pdf

Auf den Punkt gebracht :

1.DIE ÖSTERREICHISCHE POLITK UND JUSTIZ HABEN DER KATHOLISCHEN KIRCHE OFFENBAR DAS PRIVILEG EINGERÄUMT EIN PARALLELES RECHTSYSTEM ZU BETREIBEN -DAS KANONISCHE RECHT.

2.DIE KATHOLISCHE KIRCHE HAT DIESES PRIVILEG DAZU MISSBRAUCHT UNGESTRAFT IHR ANVERTRAUTE KINDER ZU VERGEWALTIGEN UND SEXUELL AUSZUBEUTEN,

3.PÄDOKRIMINELLE JUSTIZ –SEILSCHAFTEN AUS EHEMALIGEN KIRCHENOPFERN AUS KATHOLISCHEN ELITESCHULEN SIND AUF GRUND IHRER SEXUELLEN PRÄGUNG UND ORIENTIERUNG ERPRESSBAR –SCHÜTZEN STRAFTÄTER VOR STRAFVERFOLGUNG UND BILDEN DEN NÄHRBODEN FÜR JEGLICHE ART VON KORRUPTION

deshalb ersuchen wir Sie dringend bei Gefahr in Verzug um einen Gesprächstermin!

In der Hoffnung auf Ihr Verantwortungsbewusstsein und Ihren, Mut sich dieser unschönen Problematik zu stellen

verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Herbert Szlezak

Präsident der Opferschutzorganisation OPFEROFFENSIVE, Initiator der Aktionsplattform Bürgerdemokratie statt Parteiendiktatur, Leiter des außerparlamentarischen unabhängigen Bürgeruntersuchungsausschusses (AUA) Lokalaugenschein Tatort Justiz und Bundesparteiobmann der Partei BRAVO Österreich

Herbert Szlezak, Präsident

Schüttaustraße 1-39/19/7
A-1220 Wien

Telefon: +43664 88 47 17 67
E-Mail: einsatz@opferoffensive.at
Internet: www.opferoffensive.at

Operschutzorganisation Opferoffensive ZVR: 287488546